Augusta Maklerbüro Pluschke

Versicherungsmakler

Unfallversicherung

Schnell ist ein Unfall passiert. Gerade in der Freizeit passieren sehr viele Unfälle. Doch hier kommt die gestzliche Unfallverischerung nicht auf. Daher ist eine private Unfallversicherung die optimale Ergänzung.

Was ist ein Unfall?

Dieser wird durch den PAUKE-Begriff definiert:
Ein Unfall liegt vor, wenn die versicherte Person durch ein plötzlich von außen unfreiwillig auf ihren Körper einwirkendes Ereignis eine Gesundheitsschädigung erleidet.

Worauf ist bei der privaten Unfallversicherung zu achten?

  • Ausreichend hohe Invaliditätssumme:  Sie besteht aus einer vereinbarten Grundsumme, die bei 100 % Invalidität fällig wird. Bei geringeren Invaliditätsgraden wird entsprechend anteilig gezahlt. Die Grundsumme kann durch Mehrleistungs- oder Progressionsvereinbarungen erhöht werden. Dabei erhöht sich mit höheren Invaliditätsgraden auch die Leistung, damit für den Versicherten besonders schwerwiegende Invaliditätsfälle finanziell abgesichert sind.
  • gute Gliedertaxe: Die sogenannte Gliedertaxe dient zum Beurteilen des Invaliditätsgrades in der privaten Unfallversicherung. Diese kann je nach Versicherer abweichen.
  • angemessene Summe für Bergungskosten: Hierbei handelt es sich um die notwendigen Kosten, die durch die Such-, Rettungs-, Transport- und Bergungsaktionen von öffentlich-rechtlichen oder privatrechtlich organisierten Rettungsdiensten entstehen können.
  • und vieles mehr …

Es gibt noch jede Menge Punkte, die bei einer privaten Unfallversicherung wichtig sind und ganz indiviuell berücksichtigt werden müssen, wie zum Beispiel: Sind Eigenbewegungen und größere Kraftanstrengungen mitversichert? Wie hoch ist die Summe für kosmetische Operationen? Soll eine Todesfallleistung vereinbart werden? Dies und vieles andere muss speziell mit jedem Kunden erlörtert und die entsprechende Versicherung gewählt werden.

Unfallrente – ja oder nein?

Ein weiterer wichtiger Punkt ist: Soll eine Unfallrente mitvereinbart werden oder wird die Unfallversicherung nur zur Umgestalltung des persönlichen Umfelds benötigt?

Bei der großen Komplexität dieser Versicherung ist eine ausführliche Beratung fast unumgänglich.

Sie wollen mehr wissen? – Kontaktformular unten
 

Quelle: https://www.fondsfinanz.de/wiki/index.php/Unfallversicherung (03.02.2015)


 

  1. Ein ausführlicher Beitrag. Die Vorteile einer privaten Unfallversicherung sind sehr vielfältig, und wie schon zuvor gesagt wurde Sie ergänzt die gesetzliche Versicherung im wesentlichen. Eine Unfallversicherung kann helfen, die schlimmsten finanziellen Folgen zu mindern. Private Unfallversicherung ist besonders für Kinder, Studenten, Auszubildende, Hausfrauen/Männer empfehlenswert das Sie keine gesetzliche Absicherung haben. Durch eine private Unfallversicherung ist man 24 h am Tag abgesichert und diese gilt weltweit. Was noch auf jeden Fall wichtig ist man sollte die Preis-/Leistung vergleichen, bevor man sich für einen Versicherungsvertrag dieser Art entscheidet, schließlich gibt es große Unterschiede und man möchte den besten Schutz haben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

© 2018 Augusta Maklerbüro Pluschke. Theme von Anders Norén.